Laden Zuhause - Wallbox 2,3-22kW

1.582,70 €*

Sofort verfügbar, Lieferzeit 28 Werktage

Anschlusstyp
Installationsservice
Vorabbegehung
Wartung und Service
Produktnummer: GPJC1010
Produktinformationen "Laden Zuhause - Wallbox 2,3-22kW"

Elektroauto mit der Wallbox bequem Zuhause laden.

Du hast Dich entschieden den Einstieg in die Elektromobilität zu wagen und denkst über die Anschaffung eines E-Autos nach? Vielleicht hast Du auch schon das passende Modell gefunden und kennst passende Ladepunkte auf Deinen alltäglichen Routen? Trotzdem bist Du immer noch nicht ganz überzeugt, denn 80 % der Ladevorgänge finden Zuhause statt aber Du hast dort (noch) keine Lademöglichkeit? Dann ist eine eigene Wallbox genau das richtige für Dich!

Diese KEBA E-Ladestation in der Variante einer Wallbox mit bis zu einer Leistung von 22kW kann kinderleicht montiert und in Betrieb genommen werden. Eine ausführliche Anleitung liefern wir Dir selbstverständlich mit. Die Wallbox ist geeignet für alle verschiedenen Elektrofahrzeuge und Plug-In-Hybride. Das passende Ladekabel gehört bei den meisten E-Autos bereits zur Standardausstattung. Die maximale Stromstärke lässt sich mit den direkt in der Wallbox angebrachten Schaltern als Grundeinstellung festlegen. Einstellbare Werte sind unter anderem 2,3 kW, 3,7 kW, 11 kW, 22kW und richten sich nach der zulässigen Leistung, die Dir Dein Energieversorger oder Hausanschluss zur Verfügung stellt. Typischerweise sind Ladeleistungen bis 11 kW bei Elektro-Ladestationen nicht beim Stromanbieter meldepflichtig (regionale Unterschiede möglich).

Vorteile der Wallbox für Zuhause:

  • maximaler Ladestrom als Grundeinstellung einfach festzulegen
  • integrierter Energiezähler - spart Kosten und Aufwand im Zählerschrank
  • integrierte Gleichstromfehlerüberwachung - im Zählerschrank bzw. Unterverteilung genügt ein günstiger FI-Schutzschalter Typ A (DIN VDE 0100-722).

Unkompliziertes Laden:

Um das Fahrzeug zu laden, verbindest Du einfach die Wallbox mit dem Elektroauto mithilfe des passenden Ladekabels. Dafür öffnest Du zunächst den Deckel an der Seite Deines Fahrzeuges und stecken das Ladekabel ein. Dann steckst Du das Kabel in die Vorrichtung an der Ladestation und schon wird Dein Elektroauto geladen.

Sollten Probleme mit der Ladeeinrichtung  auftreten, findest Du an der Seite der Wallbox oder auf unserer Homepage eine Service-Hotline, die Du anrufen kannst. Geschultes Fachpersonal steht Dir hier für Fragen und Problemlösungen zur Verfügung. 

Wallbox kaufen & KfW Förderung erhalten:

Schon gewusst? Die KfW fördert den Kauf und die Installation von E-Ladestationen (Ladesäulen und Wallboxen) an privat genutzten Stellplätzen, einschließlich Garagen. Durch einen Zuschuss pro Ladepunkt von 900 Euro minimieren sich somit die Kosten für Deine Wallbox um ein vielfaches und Du kannst richtig sparen. Um eine Förderung zu erhalten, stellst Du einfach einen Antrag bei der KfW. Dazu berechtigt bist Du sowohl als Eigentümer und Mitglied einer Wohnungseigentümergemeinschaft als auch als Mieter und Vermieter. Zu den geförderten Kosten gehören dabei der Kaufpreis einer neuen Ladestation, egal ob Wallbox oder Ladesäule, mit 11kW Ladeleistung und intelligenter Steuerung, die Kosten für den Einbau und Anschluss der Ladestation inklusive aller Installationsarbeiten, die Kosten eines Energiemanagement-Systems zur Steuerung der Ladestation. Voraussetzung für die Förderung: Du nutzt für das Laden Deines E-Autos ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energien, zum Beispiel direkt aus der eigenen Photovoltaik-Anlage oder über Deinen Energieversorger.

Zubuchbare Services:

  • Vorabbegehung: professionelle Bestandsaufnahme vorab für die Eignung des Standortes und der vorhandenen Technik. Für weitere 416,50 € zzgl. Anfahrtskosten (siehe Entfernungspauschalen unter "Downloads & Links"), die jedoch erst nach der Begehung abgerechnet werden.
  • Installationsservice: fachgerechte Installation durch Servicetechniker vor Ort für weitere 1.456,56 €
  • Wartung und Service: vor Ort für weitere 357 € pro Jahr. Der Vertrag wird Dir im Anschluss an die Bestellabwicklung per Mail zugeschickt. Einen Muster-Kaufvertrag findest Du nachfolgend im Reiter "Downloads & Links"

Optionaler Wallbox Installationsservice:

Lehne Dich zurück und lasse die Wallbox für Dein E-Auto von Profis fachgerecht montieren. Buche hierzu einfach unseren Installationsservice hinzu:

  • mechanische Installation der Ladeeinrichtung
  • elektrischer Anschluss an vorhandener Leitung bzw. Anschluss an der hausseitigen elektr. Verteilung
  • Konfiguration und Inbetriebnahme der Einrichtung, mit Protokoll
  • Leitungsverlegung bis zu 5 Meter innerhalb der Garage, Aufputz inkl. Kabelkanäle bzw. Befestigung
  • einmalige An- und Abfahrt
  • nicht enthalten sind Stemm- und Malerarbeiten, sowie Leitungsführung durch die Gebäudehülle

Optionale Vorabbegehung:

Die professionelle Vorabbegehung hilft Dir, Deinen individuellen Bedarf an ein Mobilitätskonzept und Ladeinfrastruktur an einem bestimmten Standort zu identifizieren.

Wie wird das gemacht? Die Experten für Ladeinfrastruktur und Elektroarbeiten von GP JOULE analysieren die Rahmenbedingungen professionell und direkt bei Dir vor Ort. Durch eine professionelle Bestandsaufnahme wird die Eignung des Standortes und der vorhandenen Technik präzise und individuell bestimmt. Mithilfe modernster Messgeräte werden verschiedene Parameter wie Anschlusskapazität und GSM Empfang geprüft. Außerdem wird Deine individuelle Leitungsverteilung betrachtet und Voraussetzungen für Tiefbauarbeiten wie Untergrund, Hindernisse und nötiges Fundament geprüft.

Als Ergebnis erhältst Du einen umfassenden Bericht der Dir ermöglicht, ein qualifiziertes Installationsangebot einzuholen und zu beurteilen. So gelingt Dein Einstieg in die Elektromobilität ganz problemlos und einfach. Das Produktdatenblatt zur optionalen Vorabbegehung findest Du als PDF nachfolgend im Reiter "Downloads & Links".

Lieferumfang:

  • KEBA Wallbox p30 c-series (2,3 - 22kW)
  • Minol Drive Ladekarte, für die flexible Aufladung unterwegs an über 91.000 Ladepunkten in Europa
  • Bei entsprechender Auswahl: Typ 2 Ladekabel 4 m oder 6 m
  • Bei Zubuchung des optionalen Services "Wartung und Service": Vertragsunterlagen unseres Partners GP JOULE Connect
Vorteile
Technische Daten
  • Keba Wallbox P30 ME c-series
  • geeignet für alle Elektrofahrzeuge und Plug-In Hybride
  • bis zu 22kW Ladeleistung
  • innen und außen einsetzbar
  • VDE zertifiziert
  • Konfiguration über DIP-Switches
  • mit Plug & Charge-fähigem RFID Kartenleser
  • Variante 1 mit Socket (Buchse für Typ 2-Stecker ohne Kabel)
  • Variante 2 mit fest installiertem Typ 2 Stecker Ladekabel

Eingang:

  • Kabelklemmen: max. 16 mm² pro Draht
  • Anschluss / Anzahl Phasen: 1 x 5 x 16 mm² (dreiphasig) oder 1 x 3 x 16 mm² (einphasig)
  • Nennspannung / Frequenz: 230 V (einphasig) / 400 V (dreiphasig) / 50 Hz 
  • Max. Anschlussstrom / Leistung: 32 A / 22 kW 
  • Kabelzuführung: Oberseite oder Unterseite 

Ausgang:

  • Anzahl Ladepunkte: 1
  • Nennstrom: 6 – 32 A in 1 A Schritten einstellbar

Schnittstellen und Anbindung:

  • Ethernet Anschluss 1: RJ 45 
  • Ethernet Anschluss 2: LSA+
  • Energiemanagement: UDP
  • USB Anschluss
Zusätzliche Informationen

Kann ich mein E-Auto nicht einfach an der Steckdose laden?

Der Vorteil einer professionellen Wallbox gegenüber einer herkömmlichen Steckdose ist nicht nur der höhere Brandschutz, sondern auch dass Dein E-Auto über die Wallbox bis zu 10x schneller lädt als an einer Steckdose.  

Wie kann das Set installiert werden?

Unsere Minol Drive Lademöglichkeiten für Zuhause sind so konzipiert, dass sie einfach und problemlos von jedem Elektriker bei Dir Zuhause installiert werden können. Voraussetzungen für die erfolgreiche Installation sind ein FI-Schutzschalter Typ A und ein Leitungsschutz nach max. Ladeleistung. Gerne installieren unsere Fachkräfte die Wallbox auch für Dich. Sprich uns einfach an und buche kostenpflichtig unseren Installationsservice dazu.

Was brauche ich zusätzlich?

Für das erfolgreiche Laden Deines Elektroautos brauchst Du lediglich einen vertrauenswürdigen Elektriker und einen Stromanschluss. 

Woher bekommt die Wallbox den Strom?

Die Wallbox wird ganz einfach an Deinen privaten Hausstromanschluss angeschlossen und bezieht somit denselben Strom zum selben Stromtarif wie Dein Haushalt.

Wie kann ich diese Lösung in Mehrfamilienhäusern nutzen? 

Auch bei Mehrfamilienhäusern kannst Du die Lademöglichkeit in Absprache mit dem Eigentümer oder der Eigentümergemeinschaft an Deinem privaten Stellplatz installieren. Hast Du dort keinen privaten Stromanschluss, kann der Stromverbrauch auch über einen separaten Zähler gemessen und so mit der Gemeinschaft verrechnet werden.  

Welche Kosten entstehen für mich?

Neben den einmaligen Kosten für die Anschaffung der Minol Drive Lademöglichkeit für Zuhause entstehen bei Dir keine zusätzlichen Kosten gegenüber Minol. Du bezahlst lediglich den verbrauchten Strom für die Ladungen Deines Fahrzeuges verbrauchsabhängig über Deinen Haushaltsstromtarif an Deinen Energieversorger.  

Unterschied zwischen Typ 2 Kabel und Typ 2 Socket?

Wir bieten Dir für diese Minol Drive Lademöglichkeit Zuhause zwei verschiedene Varianten an.

  • Variante 1 wird mit einer sogenannten Socket geliefert. Dies ist eine Buchse für Typ 2-Stecker ohne Kabel. Für die Ladung nutzt Du das Ladekabel Deines Autos und steckst dieses im Auto und in der Wallbox ein um den Ladevorgang zu starten. 
  • Die Variante 2 wird mit einem fest installierten Ladekabel mit Typ 2-Stecker geliefert. So musst Du das Ladekabel nicht immer neu einstecken, sondern nur das Auto verbinden. 

Unterschied gegenüber den anderen Minol Drive Sets?

Aktuell bieten wir in unserem Onlineshop vier verschiedene Sets für das Laden Zuhause. Zwei dieser Sets beinhalten eine frei stehende Ladesäule, während die anderen beiden Sets eine Wallbox enthalten, die an einer Wand befestigt werden muss. Außerdem bieten wir für jede Ladevariante eine Online-Version und eine Offline-Version für Dich an.

Die Offline-Versionen sind vor allem für Personen geeignet, bei denen der Stromverbrauch und die damit entstandenen Stromkosten der Ladesäule eindeutig zugeordnet werden können. Der Verbraucher ist derjenige, der auch die Kosten übernimmt.

Die Online-Versionen der Minol Drive Ladeeinrichtung für Zuhause bieten das zusätzliche Feature, dass alle Deine Ladevorgänge in unseren Systemen erfasst werden. Du hast dadurch die volle Transparenz über jeden einzelnen Ladevorgang und kannst die Kosten verschiedenen Personen in Rechnung stellen. Diese Variante ist besonders geeignet für Personen, die einen Dienstwagen fahren und die Kosten über die Firma abrechnen wollen. Aber auch für Personen, die sich die Ladestation mit anderen Personen teilen und die Kosten verbrauchsgerecht zuordnen wollen. 

(Wie) wird meine Wallbox gewartet?

Dies hängt davon ab, welche zubuchbaren Services Du bei Deiner Bestellung ausgewählt hast. Wir informieren Dich jedoch auch gerne persönlich zu unseren Dienstleistungsangeboten für die Wartung und Instandhaltung Deiner Wallbox.

Accessory Items

Minol Drive Ladekarte für E-Autos
E-Auto unterwegs laden mit der Minol Drive Ladekarte. Wer sich im Privaten mit der Thematik Elektromobilität beschäftigt, stößt früher oder später auf die Frage: "Wo und wie kann ich mein Elektroauto unterwegs laden?". Dieser Frage stehen wir mit einem europaweiten Ladenetzverbund und unserer kostenlosen Minol Drive Ladekarte für Dein E-Auto gegenüber. Gemeinsam mit Roamingpartnern wie GP JOULE Connect, EnBW, Innogy, BMW, Ionity und vielen weiteren ermöglichen wir Dir das Laden in einem stetig wachsenden Netz mit europaweit aktuell mehr als 91.000 Ladepunkten in Ländern wie Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederladen, Belgien, Dänemark und Schweden. Damit gehören wir mit Minol Drive - powered by GP JOULE Connect - zu den Top 10 Anbietern mit der besten Ladenetzabdeckung in der DACH-Region und daran angrenzende Länder.  Wie kann ich mein Auto unterwegs laden? Früher war das wenig komfortabel... Um unterwegs einen Ladepunkt nutzen zu können, musstest Du Dich an der Ladestation identifizieren und eine Zahlungsmethode hinterlegen. Je nach Anbieter erfolgte das über eine Mitgliedschaft, eine App, eine RFID Karte oder einen QR-Code und Paypal. Jeder Anbieter nutzte hier ein eigenes System. Heute geht es mit Minol Drive deutlich bequemer: Damit Du nicht bei jedem Ladevorgang einen aufwändigen Registrierungsprozess durchlaufen musst, sind wir Teil eines großen internationalen Roaming Verbundes. Dies ermöglicht das Laden an allen Ladestationen (Ladesäulen und Wallboxen) aller teilnehmenden Anbieter mit nur einer einmaligen Registrierung und Identifizierung. Ob Du beim Laden dann unsere E-Ladekarte oder App verwendest bleibt ganz Dir überlassen. Welche Vorteile bietet mir Minol Drive? Mit Minol Drive hast Du Zugang zu mehr als 91.000 Ladepunkten in Europa. Du erhältst eine verbrauchsgenaue Abrechnung Deiner Ladevorgänge und eine Übersicht über Ladestationen auf Deiner Route. Das Beste? Der Service ist für Dich komplett kostenfrei. Du bezahlst nur die Preise für die Ladungen. Wo kann ich unterwegs laden? Passende Ladepunkte und Ladestationen, egal ob Wallbox oder Ladesäule, findest Du in Deiner Lade-App (E-Charging by GP JOULE, erhältlich für Android & iOS) oder in Deinem webbasierten Ladeportal (laden.connect.gp-joule.de). Wie erhalte ich Zugang zum Minol Drive Ladenetz? Bestelle Dir einfach kostenlos die Minol Drive Ladekarte für Dein Elektroauto oder registriere Dich direkt auf minol.de/drive-ladekarte. Wofür benötige ich die Minol Drive Ladekarte? Mit der Minol Drive Ladekarte kannst Du Dich kontaktlos an jeder Ladestation der im Roaming Verband teilnehmenden Firmen europaweit identifizieren und den Ladevorgang für Dein Elektroauto bezahlen. Der Vorteil gegenüber der Nutzung der App ist, dass Du (besonders im Ausland) keinen Mobilfunkempfang benötigst. Auch bei leerem Handyakku kannst Du bequem laden. Die Abwicklung läuft über Dein präferiertes Zahlungsmittel. Die Abrechnung der Ladekosten bekommst Du monatlich in Deinem Ladeportal zur Verfügung gestellt. Nähere Informationen zum Ladeportal findest Du in der PDF-Datei. E-Ladepunkte in Deiner Nähe findest Du ganz einfach unter laden.connect.gp-joule.de oder über die E-Charging by GP JOULE App (erhältlich für Android & iOS). Hier kannst Du nicht nur Deine Ladevorgänge historisch überwachen und Dein Nutzerkonto verwalten, sondern erhältst aktuelle Preisinformationen über die Ladekosten der einzelnen Ladestationen. Du planst Ladeinfrastruktur für ein Mehrfamilienhaus oder mehrere Nutzer? Mit der Minol Drive Ladekarte kannst Du den Zugang zu Deiner Ladeinfrastruktur steuern und Deine persönlichen Ladevorgänge überwachen. So kannst Du sicherstellen, dass nur berechtigte Personen Deine Ladeinfrastruktur nutzen können. Was kostet mich ein Ladevorgang? An AC (bis 22 kW) E-Ladesäulen von GPJC bezahlst Du für Deine Ladevorgänge 30 Cent pro kWh und 3 Cent pro Minute. Bei anderen Roaming Partnern können die Preise abweichen. Unter laden.connect.gp-joule.de oder in Deiner CONNECT Fahrer by GP JOULE App kannst Du alle Preise für jede einzelne Ladesäule aus dem Roaming Verbund einzeln live einsehen und hast somit volle Transparenz über Deine Ladekosten.

0,01 €*

Accessory Items

Minol Drive Ladekarte für E-Autos
E-Auto unterwegs laden mit der Minol Drive Ladekarte. Wer sich im Privaten mit der Thematik Elektromobilität beschäftigt, stößt früher oder später auf die Frage: "Wo und wie kann ich mein Elektroauto unterwegs laden?". Dieser Frage stehen wir mit einem europaweiten Ladenetzverbund und unserer kostenlosen Minol Drive Ladekarte für Dein E-Auto gegenüber. Gemeinsam mit Roamingpartnern wie GP JOULE Connect, EnBW, Innogy, BMW, Ionity und vielen weiteren ermöglichen wir Dir das Laden in einem stetig wachsenden Netz mit europaweit aktuell mehr als 91.000 Ladepunkten in Ländern wie Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederladen, Belgien, Dänemark und Schweden. Damit gehören wir mit Minol Drive - powered by GP JOULE Connect - zu den Top 10 Anbietern mit der besten Ladenetzabdeckung in der DACH-Region und daran angrenzende Länder.  Wie kann ich mein Auto unterwegs laden? Früher war das wenig komfortabel... Um unterwegs einen Ladepunkt nutzen zu können, musstest Du Dich an der Ladestation identifizieren und eine Zahlungsmethode hinterlegen. Je nach Anbieter erfolgte das über eine Mitgliedschaft, eine App, eine RFID Karte oder einen QR-Code und Paypal. Jeder Anbieter nutzte hier ein eigenes System. Heute geht es mit Minol Drive deutlich bequemer: Damit Du nicht bei jedem Ladevorgang einen aufwändigen Registrierungsprozess durchlaufen musst, sind wir Teil eines großen internationalen Roaming Verbundes. Dies ermöglicht das Laden an allen Ladestationen (Ladesäulen und Wallboxen) aller teilnehmenden Anbieter mit nur einer einmaligen Registrierung und Identifizierung. Ob Du beim Laden dann unsere E-Ladekarte oder App verwendest bleibt ganz Dir überlassen. Welche Vorteile bietet mir Minol Drive? Mit Minol Drive hast Du Zugang zu mehr als 91.000 Ladepunkten in Europa. Du erhältst eine verbrauchsgenaue Abrechnung Deiner Ladevorgänge und eine Übersicht über Ladestationen auf Deiner Route. Das Beste? Der Service ist für Dich komplett kostenfrei. Du bezahlst nur die Preise für die Ladungen. Wo kann ich unterwegs laden? Passende Ladepunkte und Ladestationen, egal ob Wallbox oder Ladesäule, findest Du in Deiner Lade-App (E-Charging by GP JOULE, erhältlich für Android & iOS) oder in Deinem webbasierten Ladeportal (laden.connect.gp-joule.de). Wie erhalte ich Zugang zum Minol Drive Ladenetz? Bestelle Dir einfach kostenlos die Minol Drive Ladekarte für Dein Elektroauto oder registriere Dich direkt auf minol.de/drive-ladekarte. Wofür benötige ich die Minol Drive Ladekarte? Mit der Minol Drive Ladekarte kannst Du Dich kontaktlos an jeder Ladestation der im Roaming Verband teilnehmenden Firmen europaweit identifizieren und den Ladevorgang für Dein Elektroauto bezahlen. Der Vorteil gegenüber der Nutzung der App ist, dass Du (besonders im Ausland) keinen Mobilfunkempfang benötigst. Auch bei leerem Handyakku kannst Du bequem laden. Die Abwicklung läuft über Dein präferiertes Zahlungsmittel. Die Abrechnung der Ladekosten bekommst Du monatlich in Deinem Ladeportal zur Verfügung gestellt. Nähere Informationen zum Ladeportal findest Du in der PDF-Datei. E-Ladepunkte in Deiner Nähe findest Du ganz einfach unter laden.connect.gp-joule.de oder über die E-Charging by GP JOULE App (erhältlich für Android & iOS). Hier kannst Du nicht nur Deine Ladevorgänge historisch überwachen und Dein Nutzerkonto verwalten, sondern erhältst aktuelle Preisinformationen über die Ladekosten der einzelnen Ladestationen. Du planst Ladeinfrastruktur für ein Mehrfamilienhaus oder mehrere Nutzer? Mit der Minol Drive Ladekarte kannst Du den Zugang zu Deiner Ladeinfrastruktur steuern und Deine persönlichen Ladevorgänge überwachen. So kannst Du sicherstellen, dass nur berechtigte Personen Deine Ladeinfrastruktur nutzen können. Was kostet mich ein Ladevorgang? An AC (bis 22 kW) E-Ladesäulen von GPJC bezahlst Du für Deine Ladevorgänge 30 Cent pro kWh und 3 Cent pro Minute. Bei anderen Roaming Partnern können die Preise abweichen. Unter laden.connect.gp-joule.de oder in Deiner CONNECT Fahrer by GP JOULE App kannst Du alle Preise für jede einzelne Ladesäule aus dem Roaming Verbund einzeln live einsehen und hast somit volle Transparenz über Deine Ladekosten.

0,01 €*

Laden Zuhause - Ladesäule 2,3-22kW
Elektroauto mit der Ladesäule bequem Zuhause laden. Du hast Dich entschieden den Einstieg in die Elektromobilität zu wagen und denkst über die Anschaffung eines E-Autos nach? Vielleicht hast Du auch schon das passende Modell gefunden und kennst passende Ladepunkte auf Deinen alltäglichen Routen? Trotzdem bist Du immer noch nicht ganz überzeugt, denn 80 % der Ladevorgänge finden Zuhause statt und Du hast dort (noch) keine Lademöglichkeit? Dann ist eine eigene Ladesäule genau das richtige für Dich! Mit den Minol Drive Lademöglichkeiten für Zuhause bieten wir Dir professionell zusammengestellte Pakete, die es Dir ermöglichen, problemlos und effizient Dein Elektroauto Zuhause zu laden. Diese KEBA E-Ladestation in der Variante einer Ladesäule mit einer Leistung von bis zu 22kW kann kinderleicht montiert und in Betrieb genommen werden. Eine ausführliche Anleitung liefern wir Dir selbstverständlich mit. Unsere Ladestation ist geeignet für alle E-Autos und Plug-In-Hybride. Das passende Ladekabel gehört bei den meisten Autos zur Standardausstattung. Die maximale Stromstärke lässt sich mit den direkt in der Ladesäule angebrachten Schaltern als Grundeinstellung festlegen. Einstellbare Werte sind unter anderem 2,3 kW, 3,7 kW, 11 kW, 22kW und richten sich nach der zulässigen Leistung, die Dir Dein Energieversorger oder Hausanschluss zur Verfügung stellt. Typischerweise sind Ladeleistung bis 11 kW bei Elektro-Ladestationen nicht beim Stromanbieter meldepflichtig (regionale Unterschiede möglich). Vorteile der Ladestation für Zuhause: maximaler Ladestrom als Grundeinstellung einfach festzulegen integrierter Energiezähler - spart Kosten und Aufwand im Zählerschrank integrierte Gleichstromfehlerüberwachung - im Zählerschrank bzw. Unterverteilung genügt ein günstiger FI-Schutzschalter Typ A (DIN VDE 0100-722) Unkompliziertes Laden: Um das Fahrzeug zu laden, verbindest Du einfach die Ladestation mit dem Elektroauto mithilfe des passenden Ladekabels. Dafür öffnest Du zunächst den Deckel an der Seite Deines Fahrzeuges und stecken das Ladekabel ein. Dann steckst Du das Kabel in die Vorrichtung an der Ladestation und schon wird Dein Auto geladen. Sollten Probleme mit der Ladeeinrichtung  auftreten, findest Du an der Seite der Ladestation oder auf unserer Homepage eine Service-Hotline, die Du anrufen kannst. Geschultes Fachpersonal steht Dir hier für Fragen und Problemlösungen zur Verfügung.  Ladesäule kaufen & KfW Förderung erhalten: Schon gewusst? Die KfW fördert den Kauf und die Installation von E-Ladestationen (Ladesäulen und Wallboxen) an privat genutzten Stellplätzen, einschließlich Garagen. Durch einen Zuschuss pro Ladepunkt von 900 Euro minimieren sich somit die Kosten für Deine Ladesäule um ein vielfaches und Du kannst richtig sparen. Um die Förderung für Ladestationen zu erhalten, stellst Du einfach einen Antrag bei der KfW. Dazu berechtigt bist Du sowohl als Eigentümer und Mitglied einer Wohnungseigentümergemeinschaft als auch als Mieter und Vermieter. Zu den geförderten Kosten gehören dabei der Kaufpreis einer neuen E-Ladesäule mit 11kW Ladeleistung und intelligenter Steuerung, die Kosten für den Einbau und Anschluss der Ladestation inklusive aller Installationsarbeiten, die Kosten eines Energiemanagement-Systems zur Steuerung der Ladestation. Voraussetzung für die Förderung: Du nutzt für das Laden Deines E-Autos ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energien, zum Beispiel direkt aus der eigenen Photovoltaik-Anlage oder über Deinen Energieversorger. Zubuchbare Services: Vorabbegehung: professionelle Bestandsaufnahme vorab für die Eignung des Standortes und der vorhandenen Technik. Für weitere 416,50 € zzgl. Anfahrtskosten (siehe Entfernungspauschalen unter "Downloads & Links"), die jedoch erst nach der Begehung abgerechnet werden. Installationsservice: fachgerechte Installation durch Servicetechniker vor Ort für weitere 1.456,56 € Wartung und Service: vor Ort für weitere 357 € pro Jahr. Der Vertrag wird Dir im Anschluss an die Bestellabwicklung per Mail zugeschickt. Einen Muster-Kaufvertrag findest Du nachfolgend im Reiter "Downloads & Links" Optionaler Installationsservice: mechanische Installation der Ladeeinrichtung elektrischer Anschluss an vorhandener Leitung bzw. Anschluss an der hausseitigen elektr. Verteilung Konfiguration und Inbetriebnahme der Einrichtung, mit Protokoll Leitungsverlegung bis zu 5 m innerhalb der Garage, Aufputz inkl. Kabelkanäle bzw. Befestigung Montage der Ladesäule an vorhandenem Fundament, oder geeignetem Untergrund einmalige An- und Abfahrt nicht enthalten sind Stemm- und Malerarbeiten, Erdarbeiten sowie Leitungsführung durch die Gebäudehülle Optionale Vorabbegehung: Die professionelle Vorabbegehung hilft Dir, Deinen individuellen Bedarf an ein Mobilitätskonzept und Ladeinfrastruktur an einem bestimmten Standort zu identifizieren. Wie wird das gemacht? Die Experten für Ladeinfrastruktur und Elektroarbeiten von GP JOULE analysieren die Rahmenbedingungen professionell und direkt bei Dir vor Ort. Durch eine professionelle Bestandsaufnahme wird die Eignung des Standortes und der vorhandenen Technik präzise und individuell bestimmt. Mithilfe modernster Messgeräte werden verschiedene Parameter wie Anschlusskapazität und GSM Empfang geprüft. Außerdem wird Deine individuelle Leitungsverteilung betrachtet und Voraussetzungen für Tiefbauarbeiten wie Untergrund, Hindernisse und nötiges Fundament geprüft. Als Ergebnis erhältst Du einen umfassenden Bericht der Dir ermöglicht, ein qualifiziertes Installationsangebot einzuholen und zu beurteilen. So gelingt Dein Einstieg in die Elektromobilität ganz problemlos und einfach. Das Produktdatenblatt zur optionalen Vorabbegehung findest Du als PDF nachfolgend im Reiter "Downloads & Links". Lieferumfang: KEBA Ladesäule p30 c-series (2,3 - 22kW) Minol Drive Ladekarte, für die flexible Aufladung unterwegs an über 91.000 Ladepunkten in Europa Bei entsprechender Auswahl: Typ 2 Ladekabel 4 m oder 6 m Bei Zubuchung des optionalen Services "Wartung und Service": Vertragsunterlagen unseres Partners GP JOULE Connect

2.058,70 €*

Dienstwagen Zuhause Laden & Abrechnen - Ladesäule 2,3-22kW
Dienstwagen mit der Ladesäule bequem Zuhause laden & abrechnen. Du möchtest gerne die Kosten für Deine Ladevorgänge mit dem E-Auto zu Hause aufgeschlüsselt haben? Egal ob Du die Stromkosten für das Laden Deines Dienstwagens mit Deinem Arbeitgeber abrechnen oder sie anderweitig zur Verfügung stellen möchtest: Wir haben die komfortable Lösung hierfür. Mithilfe der Minol Drive Fuhrparkanalyse hat Dein Arbeitgeber vielleicht auch schon die passende Strategie entwickelt und die passenden Fahrzeuge ausgewählt. Nun sollst auch Du einen elektrischen Firmenwagen bekommen und diesen zu Hause bequem laden können. Die Kosten, die nun einmalig für die Installation der Ladeinfrastruktur und langfristig für Strom, Wartung, Service und Onlineanbindung entstehen, möchte Dein Arbeitgeber natürlich übernehmen. Damit die Kosten für Dich und Deinen Arbeitgeber transparent sind und es keine Probleme bei der Kostenerstattung gibt, bieten wir Dir mit unseren Minol Drive Lademöglichkeiten "Dienstwagen Zuhause Laden & Abrechnen" vernetzte Ladelösungen als Arbeitnehmer. So kannst Du Dein Firmenauto bequem zu Hause laden und abrechnen. Diese KEBA E-Ladestation in Ausführung einer Ladesäule kann kinderleicht montiert und in Betrieb genommen werden. Eine ausführliche Anleitung liefern wir Dir selbstverständlich mit. Unsere Ladesäule ist geeignet für alle verschiedenen Elektroautos und Plug-in-Hybride. Das passende Ladekabel gehört bei den meisten E-Autos zur Standardausstattung. Die maximale Stromstärke lässt sich mit den direkt in der Ladesäule angebrachten Schaltern als Grundeinstellung festlegen. Einstellbare Werte sind unter anderem 2,3 kW, 3,7 kW, 11 kW, 22kW und richten sich nach der zulässigen Leistung, die Dir Dein Energieversorger oder Hausanschluss zur Verfügung stellt. Typischerweise sind Ladeleistungen bis 11kW nicht beim Stromanbieter meldepflichtig (regionale Unterschiede möglich). Vorteile der Ladestation für Zuhause: maximaler Ladestrom als Grundeinstellung einfach festzulegen integrierter Energiezähler - spart Kosten und Aufwand im Zählerschrank integrierte Gleichstromfehlerüberwachung - im Zählerschrank bzw. Unterverteilung genügt ein günstiger FI-Schutzschalter Typ A (DIN VDE 0100-722) Onlineanbindung an Abrechnungssystem für Erfassung der Ladevorgänge und monatliche Abrechnung für Dein Firmenauto  Abrechnung des Firmenwagens mit dem Arbeitgeber: Damit Du die Ladekosten der Ladesäule für Deinen Firmenwagen mit dem Arbeitgeber abrechnen kannst, wird diese über das Internet mit unserem Abrechnungssystem (Backend) verbunden. Hierzu wird eine SIM Karte in das Gerät integriert und von uns vor der Lieferung bereits individuell für Dich vorkonfiguriert. Die mitgelieferte Minol Drive Ladekarte dient zur eindeutigen Identifizierung und hilft die Ladevorgänge im Abrechnungssystem zu erfassen. Alle Deine Vorgänge werden registriert und Dir transparent online in einer monatlichen Abrechnung zur Verfügung gestellt. Diese Abrechnung kann exportiert und dem Arbeitgeber ganz einfach und digital vorgelegt werden. Das macht diese Ladesäule zur idealen Ladestation für Dein geschäftliches Elektroauto zuhause. Für die Online-Anbindung der Ladesäule und die verbrauchsgerechte Abrechnung über das CONNECT-Mobility Management Portal sowie die dafür notwendige eingebaute SIM-Karte entstehen, unabhängig von der gewählten Produktvariante, zusätzliche laufende Kosten von insgesamt 214,20 € pro Jahr (142,80 € Online-Anbindung & Abrechnung + 71,40 € SIM-Karte). Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 2 Jahre und Du hast eine Kündigungsfrist von 3 Monaten zum Vertragsende. Die gewählten Verträge werden Dir im Anschluss an die Bestellabwicklung per Mail zugeschickt. Musterverträge und Produktdatenblätter zu den optional zubuchbaren Services findest Du nachfolgend im Reiter "Downloads & Links". Sollten Probleme mit der Ladeeinrichtung auftreten, findest Du an der Seite der Ladestation oder auf unserer Homepage eine Service-Hotline, die Du anrufen kannst. Geschultes Fachpersonal steht Dir hier für Fragen und Problemlösungen zur Verfügung.  Ladesäule kaufen & KfW Förderung erhalten: Schon gewusst? Die KfW fördert den Kauf und die Installation von E-Ladestationen (Ladesäulen und Wallboxen) an privat genutzten Stellplätzen, einschließlich Garagen. Durch einen Zuschuss pro Ladepunkt von 900 Euro minimieren sich somit die Kosten für Deine Ladesäule um ein vielfaches und Du kannst richtig sparen. Um die Förderung für Ladestationen zu erhalten, stellst Du einfach einen Antrag bei der KfW. Dazu berechtigt bist Du sowohl als Eigentümer und Mitglied einer Wohnungseigentümergemeinschaft als auch als Mieter und Vermieter. Zu den geförderten Kosten gehören dabei der Kaufpreis einer neuen E-Ladesäule mit 11kW Ladeleistung und intelligenter Steuerung, die Kosten für den Einbau und Anschluss der Ladestation inklusive aller Installationsarbeiten, die Kosten eines Energiemanagement-Systems zur Steuerung der Ladestation. Voraussetzung für die Förderung: Du nutzt für das Laden Deines E-Autos ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energien, zum Beispiel direkt aus der eigenen Photovoltaik-Anlage oder über Deinen Energieversorger. Zubuchbare Services: Vorabbegehung: professionelle Bestandsaufnahme vorab für die Eignung des Standortes und der vorhandenen Technik. Für weitere 416,50 € zzgl. Anfahrtskosten (siehe Entfernungspauschalen unter "Downloads & Links"), die jedoch erst nach der Begehung abgerechnet werden. Installationsservice: fachgerechte Installation durch Servicetechniker vor Ort für weitere 1.456,56 € Wartung und Service: vor Ort für weitere 357 € pro Jahr. Der Vertrag wird Dir im Anschluss an die Bestellabwicklung per Mail zugeschickt. Einen Muster-Kaufvertrag findest Du nachfolgend im Reiter "Downloads & Links" Optionaler Installationsservice: mechanische Installation der Ladeeinrichtung elektrischer Anschluss an vorhandener Leitung bzw. Anschluss an der hausseitigen elektr. Verteilung Konfiguration und Inbetriebnahme der Einrichtung, mit Protokoll Leitungsverlegung bis zu 5 m innerhalb der Garage, Aufputz inkl. Kabelkanäle bzw. Befestigung einmalige An- und Abfahrt Montage der Ladesäule an vorhandenem Fundament, oder geeignetem Untergrund nicht enthalten sind Stemm- und Malerarbeiten, Erdarbeiten sowie Leitungsführung durch die Gebäudehülle Optionale Vorabbegehung: Die professionelle Vorabbegehung hilft Dir, Deinen individuellen Bedarf an ein Mobilitätskonzept und Ladeinfrastruktur an einem bestimmten Standort zu identifizieren. Wie wird das gemacht? Die Experten für Ladeinfrastruktur und Elektroarbeiten von GP JOULE analysieren die Rahmenbedingungen professionell und direkt bei Dir vor Ort. Durch eine professionelle Bestandsaufnahme wird die Eignung des Standortes und der vorhandenen Technik präzise und individuell bestimmt. Mithilfe modernster Messgeräte werden verschiedene Parameter wie Anschlusskapazität und GSM Empfang geprüft. Außerdem wird Deine individuelle Leitungsverteilung betrachtet und Voraussetzungen für Tiefbauarbeiten wie Untergrund, Hindernisse und nötiges Fundament geprüft. Als Ergebnis erhältst Du einen umfassenden Bericht der Dir ermöglicht, ein qualifiziertes Installationsangebot einzuholen und zu beurteilen. So gelingt Dein Einstieg in die Elektromobilität ganz problemlos und einfach. Das Produktdatenblatt zur optionalen Vorabbegehung findest Du als PDF nachfolgend im Reiter "Downloads & Links". Lieferumfang: KEBA Ladesäule p30 ME x-series (2,3-22kW) Minol Drive Ladekarte, für die flexible Aufladung unterwegs an über 91.000 Ladepunkten in Europa Bei entsprechender Auswahl: Typ 2 Ladekabel 4 m oder 6 m Je nach gewählter Produktvariante: entsprechende Vertragsunterlagen unseres Partners GP JOULE Connect

2.385,95 €*

Dienstwagen Zuhause Laden & Abrechnen - Wallbox 2,3-22kW
Dienstwagen mit der Wallbox bequem Zuhause laden & abrechnen. Du möchtest gerne die Kosten für Deine Ladevorgänge an Deiner Wallbox zu Hause aufgeschlüsselt haben? Egal ob Du die Stromkosten für das Laden Deines Dienstwagens mit Deinem Arbeitgeber abrechnen oder sie anderweitig zur Verfügung stellen möchtest: Wir haben die komfortable Lösung hierfür. Mithilfe der Minol Drive Fuhrparkanalyse hat Dein Arbeitgeber vielleicht auch schon die passende Strategie entwickelt und die passenden Fahrzeuge ausgewählt. Nun sollst auch Du einen elektrischen Firmenwagen bekommen und diesen zu Hause bequem laden können. Die Kosten, die nun einmalig für die Installation der Ladeinfrastruktur und langfristig für Strom, Wartung, Service und Online-Anbindung entstehen, möchte Dein Arbeitgeber natürlich übernehmen. Damit die Kosten für Dich und Deinen Arbeitgeber transparent sind und es keine Probleme bei der Kostenerstattung gibt, bieten wir Dir mit unseren Minol Drive Lademöglichkeiten "Dienstwagen Zuhause Laden & Abrechnen" vernetzte Ladelösungen als Arbeitnehmer. So kannst Du Dein Firmenauto bequem zu Hause laden und abrechnen. Diese KEBA E-Ladestation in der Ausführung einer Wallbox mit einer Ladeleistung von bis zu 22kW kann kinderleicht montiert und in Betrieb genommen werden. Eine ausführliche Anleitung liefern wir Dir selbstverständlich mit. Unsere Wallbox ist geeignet für alle verschiedenen Elektroautos und Plug-in-Hybride. Das passende Ladekabel gehört bei den meisten E-Autos zur Standardausstattung. Die maximale Stromstärke lässt sich mit den direkt in der Wallbox angebrachten Schaltern als Grundeinstellung festlegen. Einstellbare Werte sind unter anderem 2,3 kW, 3,7 kW, 11 kW, 22kW und richten sich nach der zulässigen Leistung, die Dir Dein Energieversorger oder Hausanschluss zur Verfügung stellt. Typischerweise sind Ladeleistung bis 11 kW bei einer E-Ladestation nicht beim Stromanbieter meldepflichtig (regionale Unterschiede möglich). Vorteile der Wallbox für Zuhause: maximaler Ladestrom als Grundeinstellung einfach festzulegen integrierter Energiezähler - spart Kosten und Aufwand im Zählerschrank integrierte Gleichstromfehlerüberwachung - im Zählerschrank bzw. Unterverteilung genügt ein günstiger FI-Schutzschalter Typ A (DIN VDE 0100-722) Onlineanbindung an Abrechnungssystem für Erfassung der Ladevorgänge und monatliche Abrechnung für Dein Firmenauto Abrechnung des Firmenwagens mit dem Arbeitgeber: Damit Du die Ladekosten der Wallbox für Deinen Firmenwagen mit dem Arbeitgeber abrechnen kannst, wird diese über das Internet mit unserem Abrechnungssystem (Backend) verbunden. Hierzu wird eine SIM Karte in das Gerät integriert und von uns vor der Lieferung bereits individuell für Dich vorkonfiguriert. Die mitgelieferte Minol Drive Ladekarte dient zur eindeutigen Identifizierung und hilft, die Ladevorgänge im Abrechnungssystem zu erfassen. Alle Deine Vorgänge mit der Wallbox werden registriert und transparent online in einer monatlichen Abrechnung zur Verfügung gestellt. Diese Abrechnung kann exportiert und dem Arbeitgeber ganz einfach und digital vorgelegt werden. Das macht diese Wallbox zur idealen Ladestation für Deinen Dienstwagen zu Hause. Für die Online-Anbindung der Ladesäule und die verbrauchsgerechte Abrechnung über das CONNECT-Mobility Management Portal sowie die dafür notwendige eingebaute SIM-Karte entstehen, unabhängig von der gewählten Produktvariante, zusätzliche laufende Kosten von insgesamt 214,20 € pro Jahr (142,80 € Online-Anbindung & Abrechnung + 71,40 € SIM-Karte). Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 2 Jahre und Du hast eine Kündigungsfrist von 3 Monaten zum Vertragsende. Die gewählten Verträge werden Dir im Anschluss an die Bestellabwicklung per Mail zugeschickt. Musterverträge und Produktdatenblätter zu den optional zubuchbaren Services findest Du nachfolgend im Reiter "Downloads & Links". Sollten Probleme mit der Ladeeinrichtung auftreten, findest Du an der Seite der Wallbox oder auf unserer Homepage eine Service-Hotline, die Du anrufen kannst. Geschultes Fachpersonal steht Dir hier für Fragen und Problemlösungen zur Verfügung. Wallbox kaufen & KfW Förderung erhalten: Schon gewusst? Die KfW fördert den Kauf und die Installation von Elektro-Ladestationen (Ladesäulen und Wallboxen) an privat genutzten Stellplätzen, einschließlich Garagen. Durch einen Zuschuss pro Ladepunkt von 900 Euro minimieren sich somit die Kosten für Deine Wallbox um ein vielfaches und Du kannst richtig sparen. Um eine Förderung zu erhalten, stellst Du einfach einen Antrag bei der KfW. Dazu berechtigt bist Du sowohl als Eigentümer und Mitglied einer Wohnungseigentümergemeinschaft als auch als Mieter und Vermieter. Zu den geförderten Kosten gehören dabei der Kaufpreis einer neuen Ladestation, egal ob Wallbox oder Ladesäule, mit 11kW Ladeleistung und intelligenter Steuerung, die Kosten für den Einbau und Anschluss der Ladestation inklusive aller Installationsarbeiten, die Kosten eines Energiemanagement-Systems zur Steuerung der Ladestation. Voraussetzung für die Förderung: Du nutzt für das Laden Deines E-Autos an der Wallbox ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energien, zum Beispiel direkt aus der eigenen Photovoltaik-Anlage oder über Deinen Energieversorger. Zubuchbare Services: Vorabbegehung: professionelle Bestandsaufnahme vorab für die Eignung des Standortes und der vorhandenen Technik. Für weitere 416,50 € zzgl. Anfahrtskosten (siehe Entfernungspauschalen unter "Downloads & Links"), die jedoch erst nach der Begehung abgerechnet werden. Installationsservice: fachgerechte Installation durch Servicetechniker vor Ort für weitere 1.456,56 € Wartung und Service: vor Ort für weitere 357 € pro Jahr. Der Vertrag wird Dir im Anschluss an die Bestellabwicklung per Mail zugeschickt. Einen Muster-Kaufvertrag findest Du nachfolgend im Reiter "Downloads & Links" Optionaler Wallbox Installationsservice: mechanische Installation der Ladeeinrichtung elektrischer Anschluss an vorhandener Leitung bzw. Anschluss an der hausseitigen elektr. Verteilung Konfiguration und Inbetriebnahme der Einrichtung, mit Protokoll Leitungsverlegung bis zu 5 Meter innerhalb der Garage, Aufputz inkl. Kabelkanäle bzw. Befestigung einmalige An- und Abfahrt Montage der Ladesäule an vorhandenem Fundament, oder geeignetem Untergrund nicht enthalten sind Stemm- und Malerarbeiten, Erdarbeiten sowie Leitungsführung durch die Gebäudehülle Optionale Vorabbegehung: Die professionelle Vorabbegehung hilft Dir, Deinen individuellen Bedarf an ein Mobilitätskonzept und an die Ladeinfrastruktur an einem bestimmten Standort zu identifizieren. Wie wird das gemacht? Die Experten für Ladeinfrastruktur und Elektroarbeiten von GP JOULE analysieren die Rahmenbedingungen professionell und direkt bei Dir vor Ort. Durch eine professionelle Bestandsaufnahme wird die Eignung des Standortes und der vorhandenen Technik präzise und individuell bestimmt. Mithilfe modernster Messgeräte werden verschiedene Parameter wie Anschlusskapazität und GSM Empfang geprüft. Außerdem wird Deine individuelle Leitungsverteilung betrachtet und Voraussetzungen für Tiefbauarbeiten wie Untergrund, Hindernisse und nötiges Fundament geprüft. Als Ergebnis erhältst Du einen umfassenden Bericht der Dir ermöglicht, ein qualifiziertes Installationsangebot einzuholen und zu beurteilen. So gelingt Dein Einstieg in die Elektromobilität ganz problemlos und einfach. Das Produktdatenblatt zur optionalen Vorabbegehung findest Du als PDF nachfolgend im Reiter "Downloads & Links". Lieferumfang: KEBA Wallbox p30 ME x-series (2,3-22kW) Minol Drive Ladekarte, für die flexible Aufladung unterwegs an über 91.000 Ladepunkten in Europa Bei entsprechender Auswahl: Typ 2 Ladekabel 4 m oder 6 m Je nach gewählter Produktvariante: entsprechende Vertragsunterlagen unseres Partners GP JOULE Connect

1.909,95 €*